Razer Blade 2014 (RZ09-0116)

Razer Blade 2014 (RZ09-0116)
alaScore 98

95 Tests

Aug 2022

alaTest hat 95 Testberichte und Kundenbewertungen für Razer Blade 2014 (RZ09-0116) zusammengefasst und analysiert. Im Durchschnitt wurde das Produkt mit 4.3/5 bewertet, verglichen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.0/5 für andere Produkte. Der Bildschirm und die Verarbeitungsqualität wird von vielen Testern gelobt, aber sie finden das Preisleistungsverhältnis suboptimal. Über den Klang gibt es verschiedene Meinungen.

Design, Leistung, Bildschirm, Portabilität, Verarbeitungsqualität

Preisleistungsverhältnis, Batterie, Konnektivität

Im Durchschnitt haben Anwender dieses Produkt mit 95/100 und Experten mit 85/100 bewertet.

Bewertungsanalyse

(Basierend auf 95 Bewertungen)

Testberichte  

Meinungen  

5 Bewertung(en)

Testberichte Meinungen

Haftungsausschluss:

Unten ist eine Liste der Bewertungen für diesen oder ähnliche Produkten. Wenn Sie glauben, dass diese Gruppierung falsch ist klicken Sie bitte hier, um das zu melden.
Lesen Sie mehr auf unserer FAQ-Seite.
Zeige 1 - 5 von 5 Testberichte anzeigen: aus Deutschland | in anderen Sprachen (90)

Expertenbewertung von : Clemens (blog.notebooksbilliger.de)

Razer Blade Stealth 13 2021: Das Upgrade mit Intel Tiger Lake und OLED-Display im Test

 

Intel Tiger Lake ist nicht das wichtigste Upgrade des Razer Blade Stealth 13 2021.

schickes, schlichtes Design ; viel Leistung für den Formfaktor ; sehr gute Verarbeitung ; extrem leicht und kompakt ; stabiles Aluminium-Gehäuse ; angenehmes Tastenfeedback ; sehr großes Touchpad ; farbechtes OLED-Touch-Display ; 2x Thunderbolt 4 ;...

RGB-Beleuchtung nicht tastenweise steuerbar ; keine Variante mit AMD-Prozessor verfügbar ; RAM fest verlötet ; kein Kartenleser vorhanden ; relativ teuer

Fassen wir zusammen: Das Blade Stealth 13 macht vieles genauso richtig wie der Vorgänger. Bei Design, Verarbeitung und Eingabegeräten bleibt dementsprechend alles beim Alten und somit auf höchstem Niveau. Neu ist der Intel-Prozessor der 11. Generation....

Jun 2021

Expertenbewertung von : Sascha Mölck (notebookcheck.com)

Razer Blade 17 (Early 2022) im Test: Schickes 4k-Gaming-Notebook mit hellem Bildschirm

 

Wir testen das Razer Blade 17 in der Ausstattung mit Core-i9-12900H-CPU, GeForce-RTX-3080-Ti-Laptop-GPU und 144-Hz-Display (4k). Wie schlägt sich das 17,3-Zoll-Notebook im Vergleich zur Konkurrenz? Das Razer Blade 17 richtet sich an Gamer und...

Heller Bildschirm;4k-Auflösung;gute Farbdarstellung;gute Farbraumabdeckung;schlanker Displayrahmen;stabiles Metallgehäuse;hohe Systemleistung;PCIe-4-SSD;Platz für eine zweite PCIe-4-SSD;Thunderbolt 4;Power Delivery

maue Akkulaufzeiten;hoher Energiebedarf im Leerlauf;hoher Kaufpreis;kein Advanced Optimus

Mai 2022

Expertenbewertung von : Allen Ngo (notebookcheck.com)

Premiere für den Intel Core i7-12800H: Razer Blade 15 Laptop im Test

 

Razer reizt die Möglichkeiten seines drei Jahre alten Blade-15-Modells mit Intels 12. Generation und Nvidias mobiler RTX-Ti-Reihe weiter aus. Mit einer etwas höheren Leistungsaufnahme als beim Vorgänger muss man jedoch rechnen.

1440p-IPS-Panel mit 240 Hz, G-Sync und 100% DCI-P3-Farbraumabdeckung;Advanced Optimus, Whisper Mode 2.0 und MUX-Unterstützung;relativ kleines 230-W-Netzteil;kann über USB-C geladen werden;größere Tastenkappen

immer noch ohne Fingerabdruck-Scanner;Handballenauflagen werden sehr warm;nur 110 W TGP für die GPU;durchschnittliche Akkulaufzeit;schwammiges ClickPad

Mär 2022

Expertenbewertung von : Allen Ngo (notebookcheck.com)

Razer Blade 14 mit Ryzen 9 im Laptop-Test: Die Leistung eines Blade Pro 17 in einem halb so kleinen Gehäuse

 

Nach einem ganzen Jahrzehnt Intel-Exklusivität bei der Razer-Blade-Serie gibt es endlich auch wieder eine AMD-Option, welche gleich mal alle bisher erschienen Intel-Modelle übertrifft. Und Razer-typisch wird all die pure Power in einem unglaublich...

extrem schnelle Leistung für die Größe; keine Drosselungsprobleme;1440p-Display mit 165 Hz, DCI-P3 und FreeSync-Unterstützung;hochwertiges Gehäuse aus Aluminiumlegierung;echte Ultrabook-Portabilität;leise bei geringer Last

überdurchschnittlich hohe CPU-Temperaturen unter Last;nicht kompatibel mit Razer-Core-Dockingstationen;allgemein sehr hohe Oberflächentemperaturen;keine Flüssigmetallkühlung für die CPU;nicht aufrüstbarer RAM

Jun 2021

Expertenbewertung von : Allen Ngo (notebookcheck.com)

Test Razer Blade 15 Profi-Modell 11. Generation Intel (2021): Kleine Änderungen, große CPU-Wirkung

 

Es ist gerade mal Mitte des Jahres, und Razer hat das 2021-Modell des Blade 15 bereits zum zweiten Mal aktualisiert. Dieses Mal fallen die Änderungen allerdings deutlich gewichtiger aus, als sie auf den ersten Blick scheinen.

deutlich gesteigerte CPU-Performance;höhere Webcam-Auflösung (1080p);etwas höhere RTX-3080-TGP;zwei PCIe-4-M.2-2280-Slots;zwei Thunderbolt-4-Ports

höhere CPU- und GPU-Temperaturen bei Last;sehr warme Handballenablagen beim Gaming;weiterhin kein Webcam-Verschluss;DPC-Latenzen bei hoher CPU-Last;kürzere Akkulaufzeit

Preisvergleich für Razer Blade 2014 (RZ09-0116)

No prices for this product